Service

Zu unseren Dienstleistungen gehören vor Ort die Instandhaltung sowie Pflege und Wartung von Glockenläuteanlagen, Turmuhren, mechanisch – elektromechanisch und elektronisch, Glockenspielen mit mechanischer oder elektrischer Traktur und Figurenumläufen. Unser Service ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit, denn mit vorbeugenden Maßnahmen können Probleme in der Glockenturmtechnik bereits vorzeitig ausgeschlossen werden.

Restaurierung

weiter zu Instandhaltung


Restaurierung von Glockenspielen

Der größte Teil der in Europa im Betrieb befindlichen Carillons und Glockenspiele wurde nach 1945 installiert. Viele dieser Anlagen befinden sich in bespielbarem Zustand. Aber bei manchen, auch größeren Instrumenten, besteht Handlungsbedarf. So auch bei dem 1938 von der Firma Schilling in Heidelberg gebauten Instrument der Christianskirche in Hamburg.

Das immerhin älteste Carillon in Deutschland mit einem Tonumfang von fast 4 Oktaven wurde durch glückliche Umstände aus den Kriegswirren gerettet. Das gesamte Instrument, besonders die Traktur und der Stockspieltisch, mussten überarbeitet und restauriert werden. Neben der Anpassung an die nordeuropäische Norm waren alle Lager, die Dämmung, Drahtzüge und Verbindungen der Spanneinrichtung zu ersetzen. Natürlich alles unter dem Gesichtspunkt des Restaurators, aber unter Verwendung modernster Technik. Der Bestand muss geschont und so weit wie möglich erhalten werden. Keine leichte Aufgabe aber mit Freude ausgeführt und erfolgreich abgeschlossen.




Restaurierung von Turmuhren

Wir sind spezialisiert auf die Restaurierung mechanischer Turmuhrwerke, auf Instandsetzung und Wiederinbetriebnahme. Die historisch wertvollen, in der Regel unter Denkmalschutz stehenden Werke, werden auf schonende Art und Weise unter Erhalt der ursprünglichen Bearbeitungsspuren wiederhergestellt. Fehlende Teile werden entsprechend dem historischen Vorbild ersetzt. Im Zuge dieser Arbeiten ist unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes und dessen Vorgaben das Einbringen von automatischen elektrischen Aufzügen möglich. Elektronisch gesteuert arbeiten diese sanft und materialschonend. Sie erleichtern dem oftmals zuständigen Kirchenpersonal die Arbeit.


Instandhaltung von Glocken- und Uhrenanlagen

Die Instandhaltung umfasst Pflege und Wartung aller technischen Bestandteile, der oftmals sehr komplexen Glocken- und Läuteanlagen sowie der Uhren und Turmuhrenanlagen. Vor allem die beweglichen Teile bedürfen einer besonderen Beachtung. Dies betrifft Läuteglockenanlagen und Antriebe ebenso wie mechanische, elektromechanische und elektronisch gesteuerte Anlagen. Ganz besondere Aufmerksamkeit und Prüfung ist bei Glockenspielen - Carillons - und Figurenumläufen von Nöten.

Glockenschweißen

Vor allem historische Glocken, die mehrere Jahrhunderte beansprucht wurden, sind oftmals von Schäden in Form von Rissbildung und Schäden durch Verschleiß betroffen. Es kommt auch vor, dass durch Gewalteinwirkung Teile der Krone gebrochen sind. Früher wurden solche Glocken oft ausgemustert, standen als Denkmal vor der Kirche oder wurden wieder eingeschmolzen. Heute ist die Instandsetzung durch das Schweißen dieser Schäden möglich. Ebenso ist der Neuguss und die Verschweißung abgebrochener Kronenhenkel sinnvoll und möglich. Verloren gegangene Bestandteile werden wiederhergestellt, eingefügt und verschweißt. Die Instandsetzung ist dauerhaft, die Glocken können wieder genutzt werden.


zurück nach oben

Kontakt

Otto Buer Glocken- und Uhrentechnik
Holmer Weg 8
23730 Neustadt

Tel.: (0049) 4561 71288
Fax: (0049) 4561 7062

info@ottobuer.de